BV Lichtenstein

Basketballverein Lichtenstein e.V.

 
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Startseite Herren Es geht doch!

Es geht doch!

Nach zuletzt teilweise schlechten Leistungen begrüßte unser verletzungsgeplagtes Herrenteam am vergangenen Sonntag die zweite Mannschaft der Limbacher Füchse im heimischen Sportzentrum. Im Kellerduell der Bezirksliga Chemnitz ging es weniger um eine tabellarische Verbesserung sondern eher um das Wiederfinden der Form. Hatten wir doch zu Beginn der Saison deutlich bessere Spiele abgeliefert. Die Gäste reisten durch den ersten Saisonsieg im letzten Spiel hochmotiviert und zahlenmäßig überlegen an.

Und der bessere Start gehörte auch den Füchsen. Nach den ersten vier Minuten stand es bereits 3:11. Jedoch durch Kampf und das ein oder andere Foul kämpften wir uns wieder heran. 11:13 stand es nach zehn Minuten. Im Nachhinein betrachtet markierte das zweite Viertel das entscheidende. Hier gelang es uns, einen entscheidenden Vorsprung herauszuspielen. Die Zonenverteidigung funktionierte gut. Vor allem die großen Spieler der Füchse konnten aufgrund unserer sehr kompakt stehenden Zone nicht in Szene gesetzt werden. Sie brachten es auf gerade 4 Punkte im gesamten Spiel. Limbach bekam zwar immer wieder freie Würfe von außen, konnte jedoch trotz einiger Treffer nicht mithalten. Unsere Closeouts wurden oft zu langsam gelaufen, dafür erlaubten wir kaum Punkte am Brett und standen gut beim Rebound. Die Füchse erreichten früh die Teamfoulgrenze, unsere Freiwürfe fanden oft das Ziel. Allein im zweiten Viertel versenkten wir 8 von 12 Freiwürfen. So stand es auch zur Halbzeit 32:21.

Oft in dieser Saison hatten wir Spiele in nur einem Viertel verloren. Das galt es nun zu verhindern. Das gesamte Team, wieder durch nachrückende Jugendspieler verstärkt bot eine gute kämpferische Leistung. Beide Viertel konnten ausgeglichen gestaltet werden. Limbach fand den Spielfokus nicht mehr, beschäftigte sich mehr mit Schiedsrichterentscheidungen als mit dem Spiel. Sicher spielte an diesem Tag auch die überragende Einzelleistung von Yang Ben Sen eine Rolle, der einen sehr guten Tag erwischte und mit 4 Dreiern und insgesamt 30 Punkten viel dazu beitrug, das Ergebnis zu sichern. Doch das gesamte Team zeigte sich in guter Verfassung, erlaubte sich kaum Schwächephasen und konnte das Spiel letztlich mit 70:59 gewinnen. Am vorletzten Tabellenplatz lässt sich damit kaum noch etwas ändern, vor allem, da unser sportlicher Sieg gegen den direkten Tabellennachbar aus Freiberg aufgrund eines Formfehlers am grünen Tisch 20:0 gegen uns entschieden wurde. Im letzten Saisonspiel, welches am 9. April im Sportzentrum Lichtenstein stattfindet, können wir sportlich nichts mehr bewegen. Wir wollen uns aber mit einem guten Gefühl in die Offseason verabschieden. Die Statistiken zum Spiel gegen die Füchse sind hier einzusehen.

 





Besucher seit
Mai 2010 Counter-Box.de